loading...

LED it be

Text
Johannes Köbler

Die Zukunft des Lichts beginnt jetzt

Audi schreibt ein neues Kapitel in der automobilen Lichttechnologie: Gegen Ende des Jahres debütieren die Matrix LED-Scheinwerfer. Eine Vielzahl einzelner Leuchtdioden erzeugt computergesteuert ihr hochpräzises Licht.

Markierungslicht: Einzelne LEDs blinken den Fußgänger auf der Straße dreimal kurz und gezielt an – eine deutliche Warnung.

Audi schlägt ein neues Kapitel in der automobilen Lichttechnik auf: Im neuen A8, der Ende 2013 erscheint, geben die Audi Matrix LED-Scheinwerfer ihr Debüt. Sie liefern ein Licht, das die Straße immer exzellent ausleuchtet, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu blenden. Das LED-Fernlicht ist in zahlreiche kleine Einzel-Dioden aufgeteilt; ein Steuergerät sorgt dafür, dass sie je nach Situation blitzschnell einzeln zu- und abgeschaltet beziehungsweise gedimmt werden.

Im Audi A8 birgt jeder Scheinwerfer 25 Fernlicht-Leuchtdioden, je fünf von ihnen leuchten durch einen gemeinsamen Reflektor. Wenn der Fahrer den Lichtschalter auf „Automatik“ gestellt und das Fernlicht eingeschaltet hat, wird das System außerorts ab 30 km/h Geschwindigkeit, innerorts ab 60 km/h aktiv. Sobald die Kamera im A8 andere Fahrzeuge erfasst, blenden die Audi Matrix LED-Scheinwerfer das Fernlicht in den notwendigen Teilbereichen aus. Das System arbeitet hochpräzise – entgegenkommende und vorausfahrende Fahrzeuge werden ausgespart, alle Bereiche zwischen und neben ihnen jedoch weiterhin voll vom Fernlicht ausgeleuchtet.

Audi ist die führende Marke in der automobilen Beleuchtungstechnik. Seit Jahren treibt die Marke den Fortschritt immer wieder entscheidend voran.

1994 Xenon-Scheinwerfer der zweiten Generation im Audi A8
2003 adaptive light im Audi A8
2004 LED-Tagfahrlicht im Audi A8 W1
2008 Voll-LED-Scheinwerfer im Audi R8
2010 Vernetzung der Scheinwerfer mit den Navigationsdaten im Audi A8
2011 optisch homogene LED-Heckleuchten im Audi A6
2012 Blinklicht mit dynamisierter Anzeige im Audi R8
2013 Voll-LED-Scheinwerfer für die Kompaktklasse
2013 EU bestätigt Audi als erstem Hersteller LED-Technik als Öko-Innovation

Lichtfächer: Die Matrix LED-Scheinwerfer sparen das entgegenkommende und das vorausfahrende Auto aus, sie leuchten zwischen ihnen hindurch.

Renneinsatz: Der Audi R18 e-tron quattro nutzte eine Variante der Matrix LED-Technologie, die speziell für die Nacht von Le Mans entwickelt war.

Wenn der Gegenverkehr passiert hat, leuchtet das Fern- licht in den zuvor ausgesparten Teilbereichen wieder in voller Stärke auf. Was der Fahrer erlebt, ist ein helles, homogenes Fernlicht – deutlich besser als bei den mechanischen Abblendsystemen der Wettbewerber. Die Audi Matrix LED-Scheinwerfer strahlen ein Licht ab, das einen ganz eigenen, kristallartigen Schein hat. Am Tag wirken sie ebenfalls höchst attraktiv und markant, auch dank einer neuen Optik für das Tagfahrlicht.

Die Matrix LED-Technologie birgt viele faszinierende Potenziale – bei Größe und Design der Scheinwerfer, bei der Anzahl der Einzel-LEDs, bei ihrem Arrangement und bei den Funktionen. Im neuen Audi A8 ist bereits das sogenannte Markierungslicht an Bord; es ist an den optionalen Nachtsichtassistent mit Markierung erkannter Fußgänger gekoppelt. Wenn er eine Person im kritischen Bereich vor dem Auto erkennt, blinken einzelne LEDs sie dreimal kurz nacheinander an – damit heben sie den Fußgänger klar aus seinem Umfeld heraus und warnen ihn und den Fahrer.

Darüber hinaus übernehmen die Leuchtdioden der Audi Matrix LED-Scheinwerfer auch die Funktion des Kurvenlichts, indem sie den Fokuspunkt des Lichts durch gezieltes Auf- beziehungs- weise Abdimmen in die Richtung des Kurvenverlaufs verschieben. Anhand der prädiktiven Streckendaten, die die MMI Navigation plus bereitstellt, tun sie dies bereits kurz vor dem Lenkradeinschlag. Das mechanische Schwenken der bisherigen Systeme entfällt, es wird durch elektronisches Dimmen ersetzt. Eine weitere Funktion im neuen Audi A8 ist das Blinklicht mit dynamisierter Anzeige: Die LEDs im Blinker leuchten im Takt von 150 Millisekunden blockweise in die Richtung auf, in die der Fahrer abbiegen will.

Die Lichtinnovationen von Audi bedeuten mehr Sicherheit, höhere Effizienz und attraktives Design. Sie kommen einer Vielzahl von Kunden zugute; die LED-Scheinwerfer etwa stehen bereits in der kompakten A3-Baureihe bereit. Auch der Rennwagen Audi R18 e-tron quattro nutzte bei seinem zweiten Sieg im 24-Stunden-Rennen von Le Mans die neue Technologie. Auf der Geraden leuchtete sein LED-Licht über 800 Meter weit, zudem diente es als intelligentes Kurvenlicht.

Audi wird seinen Vorsprung auf diesem Technikfeld Zug um Zug weiter ausbauen. Das Fahrzeuglicht von morgen wird noch präziser auf die Bedingungen der Umwelt reagieren und auf vielseitige Weise mit ihr kommunizieren. Es wird vollelektronisch geregelt und durch neue dynamische Funktionen noch attraktiver sein.